Projekte mit der Bevölkerung

Das Dorf Mangueta mit seinen über 500 Kindern unterstützen wir seit 2006. Den dortigen Einwohnern war es wie vielen anderen im Land bisher nicht gelungen, die prekären Lebensumstände zu verbessern. Zusammen mit Entscheidungsträgern und den Menschen im Dorf, haben wir die dringendsten Nöte und mögliche Lösungen evaluiert. Das wichtigste Problem war das fehlende saubere Trinkwasser und die dadurch verursachten Krankheiten. Gemeinsam wurde beschlossen, in der Dorfschule sanitäre Anlagen und einen Brunnen zu bauen. Dazu wurde eine Elternvereinigung gegründet.

Zusammen mit den Behörden und der Schulleitung haben wir die Bauarbeiten und insbesondere auch ein Konzept für den späteren Unterhalt der Anlagen geplant. Wir haben die Arbeiten finanziert, und die Einheimischen haben sie umgesetzt.  Die Bewohner haben den “Verein für die Förderung von Trinkwasser” gegründet. Mit Stolz und Sorge trägt die Bevölkerung die Verantwortung für den Unterhalt ihrer Anlagen. Diese hygienischen Massnahmen sind wichtig für die Verbesserung der Gesundheit und für das Funktionieren der Schule. Das erfreuliche Ergebnis ermutigt uns zu weiteren gemeinsamen Projekten.

 

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.